Und wieder sind einige Monate seit meinem letzten Bericht ins Land gegangen. Aber auch jetzt kann ich wieder sagen, dass meine literarische Abwesenheit nichts oder in irgendeiner Art und Weise mit meiner Gesundheit zutun hat. Im Gegenteil. Der Grund, warum ich nicht schreibe ist, dass ich nach wie vor sehr aktiv bin.

Mit meinen Kindern, mit meiner Familie, im Job, für mich selber. Und alles zu 100% ohne eine Einschränkung. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht?

Aber natürlich möchte ich Euch weiter an meiner Geschichte und dem Verlauf der Genesung, mit all ihren Tiefen und Höhen und Begleiterscheinungen teilhaben lassen. Im nächsten Abschnitt beschreibe ich die ersten Wochen meiner Radio-Chemo-Therapie, die im Juni 2017 begann und durch ein paar Störfeuer getrübt wurde. Unterm Strich habe ich aber alles gut überstanden.

Seit gespannt. Ihr bekommt einige Einblicke – nicht nur in mein Leben, sondern auch in das – teilweise abgründige – Leben anderer. Namen werden nicht genannt.

Please follow and like us: