Im Sommer 2017 habe ich mit diesem Blog begonnen und im Laufe der darauffolgenden Monate Stück für Stück, Blogbeitrag für Blogbeitrag meine Geschichte mit Euch geteilt. Teilweise in Echtzeit, als ich versuchte, jeden Tag meiner sechswöchigen Bestrahlung chronologisch festzuhalten. Teilweise rückblickend, weil ich im Sommer 2017 auch den Hergang aus Dezember 2016 erläutern wollte.

Zwischenzeitlich war ich dann ziemlich faul und teilweise habe ich ganz bewusst pausiert – abgesehen von ein paar Status-Meldungen – bevor ich dann im Sommer 2019 den Blog aus konkreten Gründen auf inaktiv gesetzt habe. Und auf diese Beweggründe werde ich im Verlauf der gesamten Geschichte noch eingehen. Denn neben meiner Krebs-Diagnose, Erkrankung und Genesung haben mich weitere „Nervensägen“ und besondere Lebensumstände begleitet. Dazu aber später mehr.

Die Geschichte wird demnach im zweiten Halbjahr 2016 ihren Startschuss haben. Hierfür werde ich den Beitrag, mit dem damals die eigentliche Erzählung begann, ein wenig umschreiben und dann wieder auf aktiv setzen. Und so werden dann nach und nach alle Beiträge mit inhaltlicher Anpassung reaktiviert. Das kann mitunter Wochen, Monate oder Jahre dauern. Eben so, wie ich Lust habe zu schreiben.

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle noch: Es werden zu keinem Zeitpunkt Namen genannt oder Bildmaterial veröffentlicht, durch die Personen erkennbar werden.