… d.h. ich werde mir Gedanken machen, wie ich meinen Blog strukturieren werde und wie die Zeitleiste meiner Erzählungen aussehen wird. Denn einen Teil meiner Krebs-Geschichte habt Ihr ja bereits kennen gelernt. Aber eben nur einen Teil bis zu dem Zeitpunkt meiner Radio-Chemo-Therapie beginnend im Juni 2017. Und danach ist natürlich noch ganz viel hinzugekommen… teilweise tragische Momenten, aber überwiegend wunderschöne Geschehnisse.

Demnach werde ich höchstwahrscheinlich auch die alten Berichte – die hier derzeit pausieren – nach und nach wieder aktivieren, allerdings inhaltlich anpassen und um etliche Aspekte erweitern. Denn nicht nur der Krebs hat mein Leben verändert, sondern eben auch viele andere Lebensumstände, die sich teilweise bedingen – auch hier wieder positive wie negative.

Aus allen diesen Momenten, Erfahrungen, Rückschlägen, Hoffnungen, Schmerzen aber auch Glücksgefühlen bin ich gewachsen. Meine Kompass-Nadel war noch nie so eindeutig ausgerichtet wie jetzt.

Zu guter Letzt kann ich Euch alle beruhigen. Die letzten Nachsorgeuntersuchungen seit meinem letzten Blogeintrag sind alle negativ im positiven Sinne verlaufen; so dass mittlerweile auch die Kontroll-Dichte ein wenig gelockert wurde.

Viele liebe Grüße und „FCK CNCR!“