Krebs Besieger

Einmal in die Hölle und wieder zurück

Schlechtes Karma kommt immer zurück

Dienstag, 06.06.2017: die letzen zwei Wochen vor Beginn der Radio-Chemo-Therapie hatten begonnen. Für den heutigen Tag war eine Nachbesprechung mit dem Leiter des Tumorzentrums auf Grundlage der Voruntersuchungen angesetzt. An diese Sitzung kann ich mich am heutigen Tage nicht mehr wirklich erinnern. Dafür haben vorher und in der Zwischenzeit zu viele weitere Termine mit Ärzten, Pflegern und Mitarbeitern verschiedenster Abteilungen stattgefunden.

Weiterlesen

Ein Blog – ein Jahr – viele Besucher – ein Zwischen-Fazit

Über ein Jahr ist es bereits her, dass ich meinen Blog nach Bekanntwerden meiner Krebserkrankung ins Leben gerufen habe. Ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, ein Resümee zu meinem Blog und seinen Besuchern zu ziehen.

Weiterlesen

Spieglein, Spieglein…

Es war Freitag, der 02.06.2017, und ich sollte für diese Woche meine letzte Untersuchung im Lukaskrankenhaus haben. Um 09:20 Uhr stand die Magenspiegelung (Gastroskopie) an. Diese war die letzte Untersuchung eines Diagnose- bzw. Analyse-Marathons, ob sich ggf. nicht doch noch Metastasen ihren Weg in Richtung Speiseröhre oder Magen gesucht haben könnten. Über Ultraschall, Röntgen und CT/MRT lässt sich vieles aufdecken, aber eben nicht alles.

Weiterlesen

Exkurs: Die Vorurteile über Strahlentherapie – Gefahr für Dritte

Im Zuge der Vorbereitung auf die anstehende Radio-Chemotherapie wurde ich von den entsprechenden Ärzten mit Infomaterial eingedeckt und im Rahmen von Aufklärungsgesprächen über Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen unterrichtet. In den kommenden Blogs werde ich explizit auf die Nebenwirkungen eingehen, die mich persönliche betreffen sollten. Auch im Internet gibt es einige gute Seiten, auf denen man sich Informationen abrufen und offene Fragen beantworten kann. So z.B. die Seite der Deutschen Krebshilfe, auf welcher man sich die „Blauen Ratgeber“ zu einzelnen Themen herunterladen kann.

Weiterlesen

Operation die Dritte

Bevor ich mit meinem Blog weitermache und die Zeit zwischen Operationen und Radio-Chemotherapie beschreibe, möchte ich Euch kurz mitteilen, dass es mir gut geht. Ich werde hin und wieder gefragt, ob bei mir alles in Ordnung ist, weil ich länger nichts an meinem Blog gemacht habe. Längere Schreibpausen haben aber nichts mit meinem Gesundheits- oder Gemütszustand zutun, sondern einfach damit, dass ich vielen anderen Aktivitäten den Vorzug gebe. Also an alle da draußen: mir geht es richtig gut und die letzte Nachsorge Ende Juni 2018 war ohne Befund. Das Leben ist toll! Aber nun weiter im Text:

Weiterlesen

Ein Dankeschön zwischendurch an einen ganz besonderen Menschen

Bevor es in den kommenden Tagen weitergeht mit dem nächsten Beitrag, möchte ich mich an dieser Stelle ganz besonders bei einer älteren Frau bedanken, die mir mit ihren Taten und ihrer Lebenseinstellung fast täglich die Augen öffnet und mir auf ihre „besondere“ Art und Weise zeigt, wie wertvoll gesundes und glückliches Leben ist.

Weiterlesen

Krebs eine Volkskrankheit?

Am Montag, den 15.05.2017 wurden bereits die Fäden gezogen. Das klappte hervorragend. Nicht nur weil die Narbe sehr gut verheilt war und die Fäden leicht zu entfernen waren. Sondern auch, weil ich eh nichts spürte. Die gesamte linke Halsseite war nach wie vor taub. Ich rechnete frühestens im Herbst 2017 damit, dass das Gefühl so langsam wieder zurückkommen würde. Vielleicht würde es sogar noch länger dauern.

Weiterlesen

„Die haben das aufgeschneidet und dann wieder zugemacht und jetzt wird alles wieder gut?“ (meine Tochter, 3 Jahre)

Da saß ich also nun mit meinem „Fahrplan“ für die nächsten Wochen. Die Taktung der Termine erinnerte mich an meinen Job, wenngleich der Grund der Termine leider nicht zu vergleichen war mit einem Kundenbesuch, einem Projekt oder internen Meetings. Und ich wusste ja, dass es bei den Terminen nicht bleiben würde, sondern weitere Untersuchungen, Kontrollen, Besprechungen mit Ärzten dazukommen würden.

Weiterlesen

Die volle Packung

Dieser Morgen des 10.05.2017 begann eigentlich wie alle anderen. Ich wurde zwischen 6 und 7 Uhr wach. Die Krankenschwester kontrollierte die Temperatur und erkundigte sich nach meinem Wohlbefinden. Auch wenn ich schlecht eingeschlafen war, so schlief ich in der zweiten Nachthälfte umso besser.

Weiterlesen

Famous Fabian & Urs Falco

Am Mittag des 09. Mai schrieb ich also allen Freunden, Familienangehörigen und Kollegen, dass die ersten Untersuchungen mit vorerst erfreulichen Ergebnissen endeten. Unter den „Gratulanten“ war auch mein lieber Kollege Falco B., der sich für den Nachmittag für einen Besuch ankündigte. Er wollte wissen, ob er mir irgendetwas mitbringen könne, etwas zu essen oder Lesestoff. Eigentlich brauchte ich beides nicht, da der Patientenkiosk im Krankenhausfoyer sehr gut sortiert war. Sowohl bei Süßigkeiten und kleinen Snacks, als auch bei Zeitungen und Zeitschriften. Ich fragte Falco, ob er mir ein Computer Magazin über Android mitbringen könne. Er wollte schauen, was sich machen lässt.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2018 Krebs Besieger

Theme von Anders NorénHoch ↑